Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Haarentfernung mit Pinzette

Hinterlasse einen Kommentar

Die Pinzette ist bei der Haarentfernung ein wichtiges Werkzeug, vor allem um Haare im Gesicht zu entfernen. Für großflächigere und stärker behaarte Körperpartien eignet sich eine Pinzette nicht, da ist ein Rasierer, Epilierer, Wachs oder eine dauerhafte Haarentfernung das bessere Mittel der Wahl. Der Grund: Mit der Pinzette dauert die Haarentfernung einfach zu lange.

Pinzette: Haarentfernung einzelner Härchen im Gesicht

Vor allem bei Frauen wachsen hin und wieder störrische Härchen im Gesicht. Oftmals sprießen einzelne Borsten am Kinn oder auch über der Oberlippe (Damenbart). Um diese Haare zu entfernen, eignet sich die Pinzette sehr gut. Wichtig bei der Haarentfernung mit der Pinzette: Straffen  Sie die Haut mit zwei Fingern und packen Sie das Haar ziemlich nahe an der Haut – dann das Haar in Wuchsrichtung zupfen.

Welche Pinzette ist die Beste?

Bei der Anschaffung einer Pinzette sollte man auf gute Qualität achten: Gut und langlebig sind Pinzetten die aus gegossenen Aluminium-Profilen bestehen. Wer großflächigere Bereiche (Damenbart, Augenbrauen) zupfen möchte, der sollte zu einer Pinzette mit geraden Kanten greifen. Einzelne Härchen hingegen, lassen sich besser mit einer Pinzette mit spitzen Kanten greifen. Achtung: Die Haare wachsen wieder nach, da die Haarwurzel durch die Entfernung mit der Pinzette nicht zerstört wird.

Was ist bei der Haarentfernung mit Pinzette zu beachten?

Niemals Härchen auf Muttermalen oder Leberflecken zupfen, die könnten laut Experten dadurch nämlich entarten. Diese Haare besser mit einer Schere abschneiden.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.