Termin online buchen
Termine vereinbarenTermine sofort online buchen

Termin online buchen

 

Dauerhafte Haarentfernung und Sonnenbräune

Dauerhafte Haarentfernung - warum gebräunte Haut für eine IPL-Behandlungen ungünstig ist und wie Sonnenbräune entsteht

Keine dauerhafte Haarentfernung mit IPL auf sonnengebräunter Haut

IPL-Haarentfernung und braune HautDie IPL-Methode zur dauerhaften Haarentfernung arbeitet mit intensiv gepulstem Licht, dessen Wärmeenergie vom Farbstoff Melanin aufgenommen und in die Haarwurzeln transportiert wird, um diese zu zerstören und somit auf Dauer daran zu hindern, neue Haare wachsen zu lassen. Auch braune Haut ist braun, weil sie den Farbstoff Melanin enthält. Je brauner die Haut, desto mehr Melanin ist vorhanden. Je mehr Melanin in der Haut ist, desto mehr nimmt es das IPL-Licht auf und desto weniger davon gelangt über ein Haar in die Haarwurzel. Deshalb kann gebräunte Haut den Erfolg einer IPL-Behandlung für die dauerhafte Haarentfernung erheblich schmälern. Je größer der Kontrast zwischen Haar und Haut, desto besser.

Wie entsteht gebräunte Haut?

Unsere Haut bräunt sich mithilfe von UV-Strahlen. Sobald man sich von der Sonne bescheinen lässt, dringen deren UV-A-Strahlen in die Haut ein und bewirken dort zunächst eine sogenannte Konformitätsänderung des vorhandenen Melanins: Der Farbstoff wird vermehrt an die obersten Schichten der Haut geschleust, um diese zu schützen. Eine erste Bräune entsteht, die jedoch nicht von Dauer ist. Erst die energiereicheren UV-B-Strahlen regen die Haut an, mehr Melanin zu bilden und die Haut dauerhafter zu schützen. Der Nebeneffekt: eine dauerhaftere Bräune. Bis der Eigenschutz aufgebaut ist, können jedoch bis zu vier Tage vergehen. Dieser Mechanismus und die von anhaltender Sonnenbestrahlung wachsende Hornhautverdickung (sogenannte Lichtschwiele) sind der Eigenschutz der Haut.

Ein ungeschütztes Sonnenbad birgt immer Risiken

Wichtig: Es gibt laut Experten keine gesunde Bräune – ein Sonnenbad birgt Risiken. Sonnenbrand, frühzeitige Hautalterung und Hautkrebs sind die bösen Folgen ungeschützten Sonnens. Unabdingbar ist angesichts der schwindenden Ozonschicht und dem daraus resultierenden erhöhten UV-Licht, das auf uns nieder strahlt, ein umfassendes Sonnenschutzkonzept (Sonnenbrille, Sonnenschutzkleidung und kosmetischer Sonnenschutz).

Nicht nur für die dauerhafte Haarentfernung mit IPL für ausreichend Sonnenschutz sorgen

Aus diesem Grunde spielt der Sonnenschutz eine immer größere Rolle, nicht nur, wenn man sich für eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL entscheidet. Da es auch in Sachen Wirksamkeit bei den Sonnenschutzmitteln große Qualitätsunterschiede gibt, sollte man sich von einer Kosmetikerin, einem Facharzt oder Apotheker beraten lassen, welches Produkt am besten für den persönlichen Hauttyp geeignet ist.