Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Vegane Haarentfernung

Hinterlasse einen Kommentar

Haare weg, ohne tierische Produkte

Immer mehr Menschen entscheiden sich, frei von tierischen Produkten zu leben. In Deutschland gibt es schätzungsweise inzwischen fast 600.000 Menschen, die vegan leben und täglich werden es mehr. Denn es gibt derzeit einen, der tüchtig dazu beigeträgt, den Veganismus salonfähig zu machen: Attila HiIdmann.

Vegan – neuer Trend

Haarentfernung mit IPL - vegan

Die dauerhafte Haarentferung mit IPL ist für Veganer geeignet.

Der gebürtige Berliner verkörpert nämlich alles andere als das verstaubte Klischee, das den Veganern bislang häufig anhaftete. Hildmann ist sportlich, sexy, kreativ und erfolgreich. Nicht zuletzt mit seinen Kochbüchern „Vegan for fit“ und „Vegan for Fun“ zog und zieht er Massen in seinen Bann, einer gesunden und fitten Lebensweise, für die Tiere weder leiden noch sterben müssen. Und Attila Hildmann ist eines dabei nicht: dogmatisch. Und das ist gut so, denn ohne den erhobenen Zeigefinger fällt es vielfach leichter, seine eigene Lebensweise zu überdenken und zu verändern. Hildmann lebt vor, wie es gehen kann. Dazu gibt er praktische, alltagstaugliche und äußerst köstliche Tipps, die Lust auf Veganismus machen.

Nicht alle Veganer sind mit der Hildmannschen Vegan-Philosophie einverstanden, aber so ist es und wird es auch immer sein: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Das Thema vegane Haarentfernung richtet sich deshalb auch nur an diejenigen, für die es tatsächlich ein Thema ist.

Vegane Haarentfernung – was ist das?

Wer sich komplett dem Veganismus verschrieben hat, der verzichtet auf alles tierische: Also neben Fleisch, Milchprodukten und Eiern auch auf Leder, Daunen oder Honig, etc.. Auch tierversuchsfreie Kosmetika sind für die meisten Veganer ein Muss. Und so nähern wir uns auch langsam dem Thema vegane Haarentfernung an. Bei der veganen Haarentfernung kommen keine tierischen Produkte zum Einsatz, deshalb ist nicht jede Haarentfernungsmethode für Veganer geeignet.

Welche Haarentfernungsmethoden sind vegan?

Herkömmliche Haarentfernungsmethoden, wie die Rasur, die Epilation (mit einem Epilationsgerät) sind vegan, da für die Herstellung in der Regel keine tierischen Produkte verwendet werden. Anders sieht es schon aus, wenn man Rasiergel oder –schaum benutzt und / oder Pflegelotionen.

Die können tierische Erzeugnisse enthalten oder deren Verträglichkeit kann an Tieren getestet worden sein. Hier deshalb eine Liste mit tierversuchsfreier und veganer Kosmetik und Pflegeprodukten.

Auch die dauerhaften Haarentfernungsmethoden sind für Veganer geeignet, da dabei mit Lichtenergie (Laser, IPL) gearbeitet wird oder Strom (Elos / Nadelepilation).

Vegane Haarentfernungsmethoden:

  • elektrische Rasur (oder Nassrasur mit veganen Pflegeprodukten)
  • Epilation mit einem Epiliergerät
  • dauerhafte Haarentfernung mit IPL
  • Laser-Haarentfernung
  • ELOS / Nadelepilation

Nicht-vegane Haarentfernungsmethoden:

Die Haarentfernung mit Wachs (Waxing) ist nicht vegan, zumindest, wenn es sich um ein natürliches Wachs auf Bienenwachs-Basis handelt = tierisches Produkt.

Das Sugaring (die Haarentfernung mit Zuckerpaste) ist wohl ein Grenzfall, denn wird zur Herstellung der Zuckerpaste weißer, raffinierter Zucker verwendet, dann besteht die Möglichkeit, dass der mittels Knochenkohlefilter aus Tierknochen entfärbt wurde = nicht vegan. Herauszufinden, ob der Zucker in der Paste tatsächlich vegan ist, dürfte allerdings schwer sein.

Spannendes Thema…Habt ihr noch Tipps für vegane Haarentfernung und welche Erfahrungen habt ihr bereits damit gemacht? Und: Habt ihr noch weitere Quellen für vegane Kosmetik-Produkte? Freue mich auf konstruktive Kommentare!

Foto: © CREATINIT – Fotolia.com

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 11 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.