Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich

Hinterlasse einen Kommentar

Der Intimbereich hat in den letzten Jahren an Intimität verloren, hauptsächlich dann, wenn es um die Haarentfernung geht. Denn in den Haarentfernungs-Studios wird untenrum blank gezogen: Die Haare sollen ab!

Haarentfernung im Intimbereich, dauerhaft oder einfach nur irgendwie glatt?

Haarentfernung im Intimbereich - © Piotr Marcinski - Fotolia.com

Haarentfernung im Intimbereich – © Piotr Marcinski – Fotolia.com

Welche Haarentfernungsmethode macht den Intimbereich weich und glatt und hinterlässt vor allem keine unschönen Spuren auf der Haut? Und welche Haarentfernung hält wie lang und vor allem was sie verspricht?

Jeder hat bei der Haarentfernung so seine Vorlieben und präferiert die ein oder andere Methode aus ganz individuellen Gründen. Die beliebtesten Methoden sind die Rasur, das Epilieren der Haare mit Zuckerpaste oder Wachs und die dauerhafte Haarentfernung mit IPL oder Laser. Diese Methoden stellen wir in einem Kurzüberblick vor.

Intimbereich rasieren – das sollte man bei der Rasur beachten:

Das geht schnell und wenn man folgende Regeln beachtet, dann hinterlässt die Rasur untenrum auch keine unschönen Spuren auf der Haut:

  • Haare im Intimbereich am besten unter der Dusche oder in der Badewanne entfernen, die Haare vorher en paar Minuten „einweichen“ so werden sie geschmeidiger unter der Klinge.
  • Immer schön saubere und vor allem scharfe Klingen verwenden, die sich dem Körper anpassen können. Beim Rasieren keinen Druck auf die Haut ausüben, die Klinge sanft über den Intimbereich gleiten lassen. Ein Rasierschaum oder -gel macht die Haut noch geschmeidiger.
  • Ein regelmäßiges Peeling der Haut kann zudem das Risiko minimieren, dass nachwachsende Härchen einwachsen.

Fazit: Die Rasur macht den Intimbereich nur für einige Stunden weich und glatt, die Haare wachsen oft binnen 24 Stunden wieder nach und die Klinge muss dann schon wieder angesetzt werden.

Haarentfernung im Intimbereich mit Sugaring oder Waxing

Wer seinen Intimbereich für circa drei bis vier Wochen enthaart wissen möchte, der kann die Haare dort mit Zuckerpaste (Sugaring) oder Wachs (Waxing oder Brazilian Waxing) entfernen lassen. Diese Art der Haarentfernung empfinden viele als schmerzhaft, stehen die süße Qual allerdings durch, da sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Beim Sugaring und Waxing werden die Haare ausgerissen, aber die Wurzel wird nicht zerstört, deshalb wachsen die Haare auch wieder nach.

Fazit: Gute Methoden für alle, die auf den Rasierer empfindlich reagieren und sich die Haare nicht dauerhaft entfernen lassen mögen. Die Nebenwirkungen sind gering, maximal kann die Haut nach der Haarentfernung gereizt sein.

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser oder IPL

Die dauerhafte Haarentfernung entfernt die Haare für einen langen Zeitraum. Der Laser oder das Xenonlicht der IPL-Lampe sorgen nämlich dafür, dass nicht das Haar entfernt wird, sondern die Wurzel und das ist effektiv.

Eine Laser- oder IPL-Behandlung reicht allerdings nicht aus, um alle Haare zu entfernen. Im Schnitt muss man sich sechs bis zehn Mal mit Laser oder IPL behandeln lassen, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird. Aber ist das geschehen, dann ist die Haarentfernung im Intimbereich für lange Zeit kein Thema mehr.

Fazit: Die Entfernung der Haare mit IPL oder Laser dauert zwar länger als die anderen Haarentfernungsmethoden, sie ist aber die Effektivste. Studien belegen, dass mit Laser oder IPL bis zu 90 Prozent der Haare dauerhaft entfernt werden können.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 13 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.