Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Schleifkur: Enthaarung mit Kristallen

Ein Kommentar

Auf verschiedenen Verbraucher-Messen und Verkaufsevents wird seit einiger Zeit eine Enthaarungsmethode angepriesen, die mit Kristallpads enthaaren soll. Wie sie funktioniert, erklären wir hier.

Im Grunde handelt es sich bei der mit Attributen wie „sanft“, „schmerzfrei“, „schnell“ und „einfach anzuwenden“ beworbenen Haarentfernung mit Kristallpads (Handelsnamen unter anderem „Sundepil“, „Moondepil“) um eine Art Schleifkur für die Haut: Ähnlich wie auf Sandpapier Sandkristalle kleben, die zum Schleifen von Holz & Co. in der Tischlerwerkstatt dienen, sind die Haarentfernungspads mit winzigen Kristallen bestückt, die die unerwünschten Härchen entfernen sollen. Es handelt sich dabei also quasi um eine Form der Depilation. Entfernt werden beim „Schleifen“ der zu enthaarenden Haut nur die sichtbaren Teile der unerwünschten Härchen, die über die Haut hinausragen. Das ist also wie beim Rasieren. Laut Hersteller solle man die Pads dabei in kreisenden Bewegungen über die Haut führen.

In einschlägigen Foren berichten Erstanwenderinnen der Kristallpads von einem „tollen Hautgefühl“, „besonders glatter Haut“ und ähnlichem. Ganz klar, die Pads schleifen nicht nur die Härchen ab, sondern quasi auch alte, trockene und lose Hautschüppchen. Sie wirken also wie ein Peeling. Und die Kombination aus Peeling und Schleifrasur verschafft der Anwenderin das gute Hautgefühl.

Haarentfernung mit Kristallen: schnelle Abnutzung mindert Enthaarungsergebnis

Die mit Kristallen bestückten Pads nutzen sich allerdings ab, der Effekt ist ähnlich wie bei Sandpapier von der Werkbank. Deshalb gibt es zu den Handstücken oder Enthaarungshandschuhen gleich mehrere frische Kristallpads zum Auswechseln im Set. Weitere kann man zusätzlich kaufen. Mitunter sogar in verschiedenen Größen für unterschiedliche Hautareale passend.

Und genau da, bei der Dauer der möglichen Benutzung der Pads ohne qualitative Einbußen bei der Enthaarung in Kauf nehmen zu wollen, scheiden sich die Geister oder besser: die Meinungen der Anwenderinnen. In oben erwähnten Foren liest man beispielsweise, dass der Enthaarungseffekt schon nach der dritten Behandlung deutlich geringer ausfalle als beim ersten Mal, die im Beispiel bereits zweimal genutzten Pads also nicht mehr so greifen wie im jungfräulichen Zustand. Das ist ja auch verständlich, denn – man habe bitte immer das Sandpapier aus der Werkstatt vor Augen – die abgeschabten Härchen, Hautschüppchen, Hautfett und feiner Schmutz setzen sich – wie die Holzspäne beim Tischlern – an und zwischen den Kristallen auf den Enthaarungs-Pads fest und mindern deren Leistungsfähigkeit damit enorm. Je schneller man jedoch die Pads auswechselt, desto teurer wird die Haarentfernung mit diesem Enthaarungssystem. Schließlich muss man sich für schöne, glatte Haut zwei bis drei Mal die Woche rasieren. Zwar empfehlen die Hersteller, die benutzten Pads nach der Anwendung unter fließendem Wasser und gegebenenfalls „mit Seife oder einem fettlösendem Reiniger und mit Hilfe einer Bürste“ zu reinigen, doch ganz ehrlich:

  • Erstens bedeutet das einen zusätzlichen Aufwand nach der Haarentfernung, der neben der Zeit auch Wasser und Seife und damit auch wieder Geld kostet.
  • Und zweitens schrubbt man ja beim Putzen der Pads womöglich auch Kristalle runter, was wiederum deren optimaler Leistungsfähigkeit entgegen wirkt.

Kosten und Aufwand: Rechnet sich die Haarentfernung mit den kristallbesetzten Pads?

Last but not least muss sich die Haarentfernung rechnen. Denn der Kostenfaktor spielt eine große Rolle bei einer Entscheidung für oder wider eine Haarentfernungsmethode. Das müssen Sie dazu wissen: Ein handelsübliches Sundepil Enthaarungsset mit dem folgenden Inhalt kostet beispielsweise im vom Anbieter empfohlenen Online-Shop knapp 25 Euro. Darin enthalten sind demnach:
• 1 Aufbewahrungsetui
• 1 Sundepil Pad groß
• 1 Sundepil Pad klein
• 4 große Sundepil Ersatzscheiben
• 3 kleine Sundepil Ersatzscheiben
• 1 acht-sprachige Anleitung in Deutsch, Englisch, Französisch und andere.

Übrigens warnt beispielsweise der Anbieter Sundepils auf seiner Website, dass aktuell „billige Nachbauten seines Produktes auf dem deutschen Markt aufgetaucht seien, welche über das Internet (z. B. Ebay) und auf Märkten verramscht würden“.

Bevor man sich also für den Kauf der „Schleifkur“ zur Haarentfernung entscheidet, sollte man gründlich deren Vorteile und Nachteile gegenüber herkömmlichen Enthaarungsmethoden wie Rasieren, Epilieren, Wachsen (Waxing) oder IPL abwägen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 27 Meinungen

One thought on “Schleifkur: Enthaarung mit Kristallen

  1. Um ehrlich zu sein, bin ich sehr skeptisch ob einer sinnvollen Wirkung einer Schleifkur zur Haarentfernung.
    Denn es sind nicht nur die ungewünschten Haare, die so regelmäßig entfernt werden – oder besser gesagt abgeschmirkelt werden – sondern auch immer ein extremer Peelingeffekt für die Haut.
    Peeling ist sicher sehr sinnvoll, doch diese Art und vorallem benötigte Häufigkeit, dann doch etwas zuviel des Guten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.