Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Haarentfernung beim Mann: Wie wird Mann am besten einen unerwünscht behaarten Rücken los?

Hinterlasse einen Kommentar

Ein behaarter Männerrücken stört viele seiner Besitzer und häufig auch deren Partner. Grund genug für den behaarten Mann, sich mit dem Thema Haarentfernung zu beschäftigen. Doch wie entfernt Mann sich am besten die Haare auf dem Rücken? Eine Frage, die hier beantwortet werden soll.

Haarentfernung am Rücken: Die Rasur

Der Klassiker unter den Haarentfernungswerkzeugen für den Mann ist nach wie vor der Rasierer. Er hat als Modell für die Trockenrasur, für die Nassrasur und als Kombigerät seine Fans. Doch anatomisch bedingt, gelingt es keinem Mann, sich die Haare am Rücken mit einem handelsüblichen Rasierer zu entfernen. Wohl dem, der Partner oder Freunde in die Enthaarungsaktion einspannen kann. Andernfalls bleibt der Griff zu speziellen Rasurhelfern, beispielsweise dem sogenannten Multirazor. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug, das auf den ersten Blick einer langstieligen Massagebürste ähnelt, wie man sie unter anderem zum Reinigen des Rückens aus Dusche und bad kennt. Statt der Borsten beziehungsweise Noppen hat der Multirazor jedoch einen Schwamm, in dessen Mitte eine Rasierklinge eingebettet ist. Laut der Bedienungsanleitung des Multirazors solle Mann den Schwamm gut einschäumen und sich damit mehrmals über den behaarten Rücken fahren. Ein Klacks, oder?

Haarentfernung am Rücken – lieber dauerhaft?

Wie auch immer – leider führt eine Rasur zu keiner auf Dauer haarlosen Haut. Schon am auf die Rasur folgenden Tag beginnen die Härchen deutlich sichtbar zu sprießen. Wer also permanent glatt sein möchte, muss die zugegeben schnelle und schmerzlose Methode Rasur wiederholen oder andere Haarentfernungstechniken anwenden.

Eignen sich Enthaarungscremes zur Entfernung der Rückenhaare?

Auch von der großflächigen Anwendung chemisch wirkender Enthaarungsmittel (Enthaarungscreme, Enthaarungsgel oder Enthaarungsschaum) wird abgeraten, da die „Chemiekeulen“ die Haut irritieren und nachhaltig reizen können – warnt zumindest das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).

Haarentfernung: Waxing ist beliebt, auch am Rücken

Beliebt geworden und zumindest in größeren Ortschaften und Großstädten recht verbreitet sind seit einigen Jahren Haarentfernungsstudios, die unerwünschte Haare mit Wachs epilieren. Das sogenannte Waxing oder Brazilian Waxing zählt wie die chemische Enthaarung zu den mittelfristig wirkenden Haarentfernungsmethoden, da sich die neuen Härchen erst drei bis sechs Wochen nach der Enthaarung wieder zeigen.  Das Waxing ist – und das sollte jeder wissen, der sich in die Hände eines Haarentfernungsprofis in einem Waxing-Studio begibt – schmerzhaft, denn die Haare, die im erkalteten Wachs haften bleiben, werden mit diesem ruck-zuck von der Haut gerissen. Das ist nicht jedermanns Sache. Da das Wachsen jedoch recht preiswert ist, beißen viele die Zähne zusammen und ertragen den Schmerz, um glatte und enthaarte Haut auf dem Rücken und anderswo zu erhalten.

…oder Haare besser dauerhaft loswerden?

Dauerhaft wirkende Haarentfernungsmethoden wie IPL, also die Haarentfernung mit „intensiv gepulstem Licht“ („intense pulsed light“, kurz ipl), versprechen einen haarfreien Rücken für lange Zeit. Allerdings muss die Behandlung mehrere Male wiederholt werden, bis der Pelz ganz runter ist. Denn IPL funktioniert nur bei den Härchen, die sich zum Zeitpunkt der Behandlung in der Wachstumsphase befinden – also fest in der Haarwurzel stecken und wachsen. Das sind jeweils 30 bis 50 Prozent aller sichtbaren Härchen. Es heißt, nach sechs bis acht Behandlungen im Abstand von jeweils sechs bis acht Monaten, erziele man ein Enthaarungsergebnis von 90 Prozent. Aber: IPL ist eine nicht ganz billige Angelegenheit, die Behandlung eines Männerrückens kostet 200 und mehr Euro. Außerdem verursachen die Blitzlichte, mit denen die Haut beschossen wird, einen von Person zu Person unterschiedlich empfundenen Schmerz.

Last but not least eine gute Nachricht für alle die, die sich einer schmerzhaften Enthaarungsmethode unterziehen lassen wollen. Aus Erfahrung weiß man inzwischen, dass von Behandlung zu Behandlung eine Art Gewöhnungseffekt eintritt, der den gefühlten Schmerz von Mal zu Mal lindert.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.6 Sterne aus 14 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.