Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Haarentfernung: Augenbrauen zupfen

Hinterlasse einen Kommentar

Augenbrauen verleihen dem Gesicht nicht nur einen besonderen Ausdruck, Augenbrauen schützen vor allem unsere Augen, zum Beispiel vor Regen oder Schweißtropfen.

Augenbrauen mit der Pinzette in Form bringen

Selten wachsen die Augenbrauen in der perfekten Form. Um die Brauenbögen in Schwung zu bringen, greifen die meisten Menschen zur Pinzette. Mit IPL kann man die Augenbrauen nicht in Form bringen, lediglich Härchen, die sich auf dem Nasenrücken befinden oder am oberen Rand der Brauen können mit IPL dauerhaft entfernt werden. Das richtige Zupfen der Augenbrauen ist eine Kunst, denn nicht jede Form passt in jedes Gesicht.

Augenbrauen zupfen: So haben Sie den Bogen raus:

Mit einem handelsüblichen Bleistift finden Sie heraus, wie die eigenen Augenbrauen am besten geformt sein sollten.

  • Halten Sie den Stift senkrecht an beide Nasenflügel (abwechselnd versteht sich). An der Stelle, wo er auf die Augenbrauen trifft, sollte der Ansatz des Brauenbogens sein.
  • Die optimale Länge der Augenbraue ermittelt man, indem man den Stift waagrecht auf den Nasenrücken legt und die jeweils äußeren Enden markieren das Ende des Brauenbogens. (Kurze Brauen verkleinern das Auge und zu lange wirken nicht mehr natürlich)
  • Der höchste Punkt des Brauenbogens liegt dort, wo Ihr Stift, wenn Sie ihn senkrecht am Nasenflügel ansetzen, die Mitte der Pupille kreuzt.
  • Den richtigen Bogen zupfen Sie, wenn der Anstieg im Vergleich zum Auslauf in einem Verhältnis von zwei zu eins liegt.

Ein Tipp: Markieren Sie sich diese Stellen, also die Härchen, die gezupft werden, mit einem weißen Kajalstift, dann können Sie die markierten weißen Härchen zupfen und wahren die Form. Die Markierung kann anschließend mit einem Reinigungstuch leicht entfernt werden.

Haarentfernung an den Augenbrauen: Zupfen leicht gemacht

Die Brauen am besten nach einer heißen Dusche oder einem Vollbad zupfen, denn dann sind die Hautporen geweitet. Eine Pinzette, die optimal greift, eignet sich am besten dafür. Man beginnt von innen nach außen und strafft die Haut dabei leicht mit den Fingern der anderen Hand – dann tut es weniger weh. Am besten nur die Härchen am untern Rand der Augenbrauen zupfen, das raten Kosmetiker, da sonst das Auge optisch verkleinert würde. Überstehende Härchen am oberen Rand, werden lediglich abgeschnitten.

Augenbrauen zupfen: Haarentfernung Haar um Haar

Beim Augenbrauenzupfen nimmt man Härchen für Härchen mit der Pinzette auf. So minimiert man Zupffehler. Ist die Haut anschließend gerötet, können Sie diese Reizung mit Teebaumöl lindern. Aber Vorsicht, das Öl darf nicht in die Augen gelangen. Deshalb nehmen Sie ein Wattestäbchen und beträufeln es ganz leicht mit dem Öl und tupfen die betroffenen Stellen vorsichtig damit ab.

Zum Schluss werden die Augenbrauen mit einer speziellen Bürste oder einer Zahnbürste glatt gekämmt und mit einem Augenbrauen-Stift oder-Puder nachgezogen, so dass sie gleichmäßig dicht wirken.

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.