Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Dauerhafte Haarentfernung mittels IPL nie bei Haaren auf Leberflecken und Muttermalen

6 Kommentare

Leberflecken werden auch Pigmentflecken oder Muttermale genannt. Sie sind bestehen größtenteils aus pigmentbildenden Melanozyten, also Zellen, die den Farbstoff Melanin bilden. Solche Leberflecken entstehen infolge eines erhöhten Vorkommens von Melanozyten oder infolge einer vermehrten Melaninproduktion. Diese Form der Leberflecken ist vererbt und nicht durch Sonneneinstrahlung bedingt.

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL und Altersflecken

Anders dagegen verhält es sich mit den sogenannten Altersflecken, die häufig bei hellhäutigen Menschen an Stellen auftreten, die im Laufe der Lebenszeit oft der Sonne augesetzt wurden. Auch wenn Altersflecke an sich ungefährlich sein sollen, weisen sie auf einen Hautschaden infolge zu großer Sonneneinwirkung hin.

Dauerhafte Haarentfernung nicht auf Leberflecken oder Muttermalen

Da es sich bei der IPL-Methode zur dauerhaften Haarentfernung um eine Behandlung mit Lichtenergie handelt, die vom Melanin in den Körperhaaren aufgenommen und zu den Haarwurzeln transportiert werden soll, um deren Produktion neuer Haare dauerhaft zu beenden, lassen sich damit Haare, die auf Leberflecken, Muttermalen & Co. wachsen, nicht entfernen. Die braun gefärbte Haut würde dabei einen Großteil der Lichtenergie absorbieren, so dass zuwenig davon in den Haarwurzeln landen würde. Das kann sogar gefährlich und schmerzhaft werden: Denn bei einer nachlässig durchgeführten dauerhaften Haarentfernung mittels IPL, die Leberflecken genau so wie normal pigmentierte Haut behandelt, könnte es zu Verbrennungen der melaninreichen Hautbereiche kommen.

Leberflecke, Altersflecke oder Muttermale bei der IPL-Behandlung abdecken

Verantwortungsvolle Behandler decken deshalb einzelne Pigmentflecken ab, bevor sie IPL anwenden, zum Beispiel mit weißer Farbe, die mit einem Stift auf die einzelnen Leberflecke, Muttermale und Altersflecken aufgetragen wird.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.6 Sterne aus 9 Meinungen

6 thoughts on “Dauerhafte Haarentfernung mittels IPL nie bei Haaren auf Leberflecken und Muttermalen

  1. Nach einer Behandlung mit der silk one Methode sind plötzlich meine Muttermale dunkler, dicker und erhöht. Schmerzhaft war die Behandlung auch.

    • Sehr geehrte Frau Weinel,
      wir weisen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass IPL nie auf Leberflecken oder Muttermalen ausgeführt werden darf. Wenn Sie eine Veränderung an Ihren Muttermalen feststellen, dann empfehlen wir Ihnen dringend, einen Hautarzt aufzusuchen.

      herzliche Grüße,
      Ihr Dermalisse-Team

  2. Ich habe ein IPL Gerät von Braun für die Anwendung zu Hause.
    Den Tipp mit der weißen Farbe zur Abdeckung von Leberflecken finde ich sehr hilfreich. Aber was für Farbe kann das denn sein? Gibt es da spezielle für den Koskmetikbedarf?

    • Weißer Kajal kann dafür gut verwendet werden. Wenn Sie die Haare mit IPL selbst entfernen, empfehlen wir allerdings immer, vorher mit einem Hautarzt abzuklären, ob dieser das befürwortet.
      Viele Grüße!

  3. hallo,
    weißer kajal reicht, um zu verhindern das der impuls in die haut eindringt?? also abdecken und dann kann man drüber „blitzen“?
    woran liegt das?

    danke
    lg

    • Je nach Größe und Beschaffenheit des Muttermals oder des Leberflecks wird das dunkle Mal großflächig mit weißen Kajal „übermalt“ – auch die äußere Hautumgebung sollte dabei „geweisst“ werden. Wir empfehlen, die Behandlung nur von Fachkräften durchführen zu lassen und vor der Behandlung auf Leberflecken und Muttermalen immer erst mit einem Hautarzt zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.