Haarentfernung: IPL & Laser – alle Infos bei Dermalisse

Alles über Haarentfernung und dauerhafte Haarentfernung mit IPL

IPL-Behandlung: Vorsicht bei Medikamenteneinnahme

7 Kommentare

Wer sich die Haare dauerhaft mit IPL entfernen lassen möchte, muss während der Behandlung darauf achten, dass keine Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen.

Antibiotika und IPL

Vor allem wer Antibiotika einnimmt, sollte sich in dieser Zeit nicht mit IPL behandeln lassen. Der Grund dafür ist, dass das Medikament Wirkstoffe enthält, die den Körper empfindlich gegen Licht reagieren lassen. Die Folgen bei einer IPL-Behandlung könnten sonst leichte bis sehr starke Hautrötungen (ähnlich wie bei einem Sonnenbrand) sein. Nach Abklingen der Symptome besteht außerdem das Risiko einer Pigmentflecken-Bildung.

Johanniskraut und IPL

Hypericum perforatum ist die griechische Bezeichnung für das gelbblühende Johanniskraut. Das Naturheilmittel wird oft empfohlen, wenn sich depressive Verstimmungen einschleichen. Johanniskraut bringt Licht in schwere Gemüter, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass die Haut bei einer Einnahme lichtempfindlich reagiert und es bei einer IPL-Behandlung ebenfalls zu Sonnenbrand ähnlichen Symptomen kommen kann. Deshalb während der dauerhaften Haarentfernung mit IPL auf die Einnahme des Seelentrösters verzichten.

Auch andere Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel können die Lichtempfindlichkeit erhöhen. Deshalb: Lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie einen Arzt oder Apotheker, falls sie Pillen einnehmen und eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL planen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.7 Sterne aus 3 Meinungen

7 thoughts on “IPL-Behandlung: Vorsicht bei Medikamenteneinnahme

  1. EIne Frage: Ich nehme seit 4 Woche 500mg der Johanniskrautmedikamente. Nach der Unterbrechung des Medikamentes, wie lange muss ich warten um IPL Behandlung zu beginnen?
    Beste Dank

    • Hallo Lara,
      bei dieser Dosierung empfehlen wir eine Wartezeit von mindestens zwei bis drei Monaten nach Absetzen des Medikamentes. Sie sollten jedoch auf jeden Fall mit Ihrem behandelnden Arzt abstimmen, ob er nach diesem Zeitraum einer IPL-Behandlung zustimmen würde.
      Viele Grüße,
      Ihr Dermalisse-Team

  2. Ich nehme für genau eine Woche antibiotikum 400 mg
    Drei mal am Tag ein. Wie lange muss ich warten bis ich mich weiterhin
    Behandeln lassen kann?

    Danke im voraus

  3. Hallo,,

    wie sieht es mit Humira und Kortison aus?

    Danke im voraus

    • Hallo,
      bitte besprechen Sie sich diesbezüglich mit ihrem Arzt. Bei der Einnahme von Medikamenten muss er entscheiden, ob die Haarentfernung mit IPL ratsam ist.
      Viele Grüße!

  4. IPL und Biotin

    Ich möchte mich vorab bei der Autorin entschuldigen, ich habe mein Kommentar ausversehen auf dem Autorenprofil abgeschickt. Es tut mir sehr leid. Ich hoffe Sie können es rückgängig machen.
    Ich möchte nocheinmal hier meine Frage verfassen: ich würde gerne etwas für mein Nagelwachstum tun, und hierfür ist Biotin sehr beliebt. Allerdings regt Biotin auch das Haarwachstum an. Zugleich mache ich eine IPL Behandlung, während der ersten Behandlung habe ich kein Biotin zu mir genommen, möchte es jedoch gerne vornehmen. Beeinflusst die Einahme die Behandlung bzw. mein Haarwachstum an den Stellen die mit IPL behandelt werden?

    Liebe Grüße,
    Henni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.