Termin online buchen
Termine vereinbarenTermine sofort online buchen

Termin online buchen

 

Epilation

Haare EpilierenDie Epilation ist die beste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. Mit Epilation bezeichnet man die Verfahren, die das Haar über mehrere Wachstumszyklen hinaus dauerhaft entfernen.


Grundsätzlich muss man dabei zwischen der temporären (also zeitlich begrenzten) und der dauerhaften Epilation unterscheiden. Zum langfristigen Erfolg führt Epilation nämlich nur, wenn das Haar mit Wurzel in der Wachstumsphase entfernt wird. Deshalb ist es bei einer dauerhaften Haarentfernung notwendig, die Behandlungen zu wiederholen, da sich nicht jedes Haar gleichzeitig in der Wachstumsphase befindet. Die dauerhafte Haarentfernung sollte am besten immer von einem Fachmann durchgeführt werden.


Methoden der temporären Epilation

Elektrische Epilation:

Der elektrische Epilierer zieht das Haar mit den sich drehenden Walzen aus der Wurzel heraus. Das Haar wird meist nur an der Wurzel entfernt - nicht mit der Wurzel, so dass die Wurzel an sich nicht zerstört wird und die Haare nach einigen Wochen nachwachsen. In der Regel sind sie jedoch feiner und dünner als zuvor. Weitere temporäre Methoden sind: Wachs (Heißwachs, Kaltwachs oder Zuckerpaste), Brazilian Waxing oder die Fadentechnik.

Methoden der dauerhaften Epilation

Für die dauerhafte Epilation haben sich unterschiedliche Techniken etabliert. Alle Verfahren zielen darauf ab, die Haarwurzel (Follikel) dauerhaft zu zerstören und damit ein Nachwachsen der Haare auszuschließen.


Strom-Epilation

Bei der Elektroepilation werden die Haarwurzeln mittels kurzer und dosierter Stromstöße vernichtet. Dazu wird der Strom durch eine heiße Nadel (Sonde) so in den Haarkanal eingeführt, dass der kurze Stromimpuls die Wurzel des Haares verbrennt. Das einzige Problem hierbei ist, dass jedes einzelne Haar behandelt werden muss und das kann dauern. Außer dem hohen Zeitaufwand ist Elektroepilation zudem auch nur dann erfolgsversprechend, wenn das Haar in der so genannten anagenen Phase (in der es wächst) zerstört wird. In der Ruhephase ( katagene Phase) ist kein dauerhafter Erfolg der elektrischen Epilation möglich. So können Wochen oder gar Monate vergehen, bis alle Haare aufgespürt werden.

Thermolyse:

Diese Technik erzeugt hochfrequenten Wechselstrom, der an der Spitze der Sonde Hitze produziert, die Gewebe- und Wachstumszellen in der Haarwurzel zerstören.

Nadelepilation:

Bei der Nadelepilation wird eine feine Sonde entlang des Haarkanals bis zur Haarwurzel geführt. Dort gibt sie einen kurzen Stromimpuls ab, der das Haar an der Wurzel zerstören soll. Bei korrekter Anwendung können dauerhafte Haarentfernungsergebnisse erzielt werden. Das Verfahren ist sehr aufwendig (man denke an die Vielzahl der Haare), ziemlich schmerzhaft und somit nicht sehr beliebt.

Elektrolyse:

Bei diesem Verfahren wird ausschließlich Gleichstrom eingesetzt, der im Haarfollikel eine Natronlauge entstehen lässt, die die Haarwurzel chemisch absterben lassen soll.


Blendmethode:

Bei dieser Methode werden Thermo- und Elektrolyse kombiniert, um sowohl den Effekt der Natronlaugenbildung als auch den der Hitzebildung zu vereinigen.

IPL-Technik (Intense Pulsed Light), Photoepilation und Laser

Das Prinzip der Laser- und IPL-Technologie ist sehr ähnlich. Vereinfacht dargestellt zielen beide darauf ab, dass Licht in der Haarwurzel oder in der Haut in Wärme umgewandelt wird und damit unerwünschte Zellen zerstört. Das ist nur deshalb möglich, da sämtliche Gewebe des menschlichen Körpers Licht eines bestimmten Wellenlängenbereiches aufnehmen (absorbieren). Die Intensität der Absorbtion hängt stark vom jeweiligen Gewebe ab. Werden Körperstellen gezielt Lichtstrahlen zugeführt, wird damit eine Er- oder Überhitzung ausgelöst. Die Hitze kann entsprechendes Gewebe zerstören (selektive Photothermolyse). Für die dauerhafte Haarentfernung heißt das: Dunkle, mit Melanin (Farbstoff) durchsetzte Haare leiten das Licht des Lasers oder der IPL Lampe durch die Haut in die Haarwurzel. Diese erhitzt daraufhin auf über 65 Grad C und wird abgetötet.